Ferienwohnung in Rottenbuch, Oberbayern
Bilder unserer Ferienwohnung in Rottenbuch

Unser Dorf: Rottenbuch im Pfaffenwinkel

Fernab von Hektik und Lärm finden Sie den staatlich anerkannten Erholungsort Rottenbuch im idyllischen Pfaffenwinkel. Er befindet sich 763m ü.M. und erstreckt sich über 31qkm.
Rottenbuch ist in 26 Ortsteile gegliedert und hat mit dem Gemeindeteil Schönberg ca. 1802 Einwohner. 

Der Erholungsort liegt an der „Romantischen Straße" sowie an den bekannten Fernwanderwegen "Münchner Jakobsweg", „Prälatenweg" und „König-Ludwig-Weg", der am Steilufer der Ammer entlang führt. Rottenbuch blickt auf eine mehr als 900jährige Vergangenheit zurück. 1073 wird Rottenbuch in einer Schenkungsurkunde von Herzog Welf IV. erstmals erwähnt.

Der Name Rottenbuch, auch früher „Raitenbuch" o.ä. geschrieben, kann zweierlei gedeutet werden. Einmal abgeleitet von „raiten" = rechnen-abrechnen; also von einer Rechts- oder Ratsbuche - unter der Gericht gehalten wurde. Zum Zweiten erklärt „raiten" = roden - Rottenbuch würde gerodete(s) Buche(nland) bedeuten. (Text: VG Rottenbuch)

Und hier geht´s zur offiziellen Homepage der VG Rottenbuch

Die Wieskirche (12km)

Die Wieskirche ist eine bemerkenswert prächtig ausgestattete Wallfahrtskirche im zur Gemeinde Steingaden gehörenden Ortsteil Wies im sogenannten bayerischen „Pfaffenwinkel“. Der vollständige Name der Wieskirche lautet Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies. Die Kirche ist im Bistum Augsburg gelegen. Patron der Kirche ist der Hl. Josef. (Text: Wikipedia)

Und hier geht´s zur offiziellen Homepage der Wieskirche 

Kloster Ettal (24km)

Das Kloster Ettal ist eine Benediktinerabtei (Abtei zu den heiligsten Herzen Jesu und Mariä) im Dorf Ettal in Oberbayern und gehört der Bayerischen Benediktinerkongregation an.Die Abtei liegt rund zehn Kilometer nördlich von Garmisch-Partenkirchen und südöstlich von Oberammergau. Das 1330 gegründete Benediktinerkloster ist heute ein beliebter touristischer Anziehungspunkt. Zum Kloster gehören landwirtschaftliche Betriebe, mehrere Gasthöfe, ein Hotel sowie ein Gymnasium mit angeschlossenem Internat. Darüber hinaus ein Kunstverlag, eine Destillerie sowie eine Brauerei. (Text: Wikipedia)

Und hier geht´s zum Kloster Ettal

Schloss Neuschwanstein (30km)

Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im südlichen Bayern. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen König Ludwig II. als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters errichtet. Die Entwürfe stammen von Christian Jank, die Ausführung übernahmen Eduard Riedel und Georg von Dollmann. Der König lebte nur wenige Monate im Schloss, er starb noch vor der Fertigstellung der Anlage. Neuschwanstein wurde ursprünglich als Neue Burg Hohenschwangau bezeichnet, seinen heutigen Namen trägt es seit 1886. Eigentümer des Schlosses ist der Freistaat Bayern, es untersteht der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.Neuschwanstein ist das berühmteste der Schlösser Ludwigs II. und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Es wird jährlich von mehr als 1,3 Millionen Touristen aufgesucht. Das oftmals als „Märchenschloss“ bezeichnete Neuschwanstein kann besichtigt werden und ist nahezu ganzjährig für Besucher geöffnet. Die Architektur und Innenausstattung sind vom romantischen Eklektizismus des 19. Jahrhunderts geprägt, das Schloss gilt als ein Hauptwerk des Historismus. Eine Aufnahme der „Ludwig-Schlösser“ Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO wird seit 2008 angestrebt. (Text: Wikipedia)

Und hier geht´s zum Schloss Neuschwanstein

Schloss Linderhof (33km)

Die „Königliche Villa“ Schloss Linderhof in der oberbayerischen Gemeinde Ettal im südlichen Bayern ist ein Schloss des bayerischen Königs Ludwig II. Es wurde in mehreren Bauabschnitten von 1870 bis 1886 errichtet. Das kleine Schloss entstand anstelle des sogenannten „Königshäuschens“ seines Vaters Max II., das 1874 auf einen Platz ca. 200 m westlich des heutigen Schlosses übertragen wurde. Schloss Linderhof ist das kleinste der drei Schlösser Ludwigs II. und das einzige, das noch zu seinen Lebzeiten vollendet wurde. Linderhof gilt als das Lieblingsschloss des „Märchenkönigs“, in dem er sich mit großem Abstand am häufigsten aufhielt. Das Schloss und die Gartenanlagen sind für Besucher zugänglich. Für 2012 wurden knapp 437.000 Besucher verzeichnet. (Text: Wikipedia)

Und hier geht´s zum Schloss Linderhof